• Kontakt
  • Leichte Sprache
  • Sitemap
  • Impressum
Bundesinitiative
DAHEIM STATT HEIM e.V.
Text groß Text reset Text klein
 
 

Ohne Bürokratie zu kostenfreien Pflegehilfsmitteln

24.02.2015

Pflegehilfsmittel machen die ambulante Pflege einfacher und sicherer und werden von den Pflegekassen bezahlt. Zu viele Menschen, die Angehörige zu Hause pflegen, verzichten auf diese Leistungen.

Die Bundesinitiative Daheim statt Heim e.V. möchte auf diese Möglichkeit aufmerksam machen und dankt Herr Dr. Zimmermann von der „PflegeBox“, der uns vor kurzem freundlicherweise über die aktuelle Praxis informierte.

Rund 1,75 Millionen Menschen werden in Deutschland zu Hause gepflegt. Bei der Pflege eines Familienmitglieds ist die Hygiene zum Schutz aller Beteiligten unabdingbar. Dafür haben pflegende Angehörige einen Anspruch auf Pflegehilfsmittel, zum Beispiel Bettschutzeinlagen oder Desinfektionsmittel. Sobald eine Pflegestufe 0, 1, 2 oder 3 vorliegt, können die Pflegekassen auf Antrag die Kosten bis zu einer Summe von monatlich 40 Euro übernehmen.

Mussten Pflegehilfsmittel bisher selbst besorgt werden, machen Zusammenstellungen verschiedener Produkte (z.B. PflegeBox) den Bezug der Pflegehilfsmittel und damit die häusliche Pflege leichter: Alle benötigten Pflegehilfsmittel werden jeden Monat frei Haus geliefert, ohne dass ein Cent dazu gezahlt werden muss.

Also erhalten die Abnehmer jeden Monat Produkte im Wert von bis zu 40 Euro völlig kostenlos. Viele pflegende Angehörige verschenken dieses Geld, haben unnötige Mühe mit der Bürokratie oder verzichten auf die Erleichterungen durch Pflegehilfsmittel.

Bei diesem neuen Service werden die  Formalitäten von einer entsprechenden Firma erledigt und direkt mit den Pflegekassen abgerechnet.

Dies ist eine erhebliche Vereinfachung und Erleichterung für pflegende Angehörige und trägt mit dazu bei, dass Familien, die von Pflege betroffen sind, schnell und unkompliziert Hygieneartikel erhalten.

Die Bundesinitiative Daheim statt Heim möchte auf diese Möglichkeit aufmerksam machen.

Alle Erleichterungen für eine häusliche Versorgung tragen mit dazu bei, dass Menschen in ihrer gewohnten Umgebung bleiben können.

Darüber möchten wir informieren und dafür setzen wir uns ein. 

Themen