• Kontakt
  • Leichte Sprache
  • Sitemap
  • Impressum
Bundesinitiative
DAHEIM STATT HEIM e.V.
Text groß Text reset Text klein
 
 

Unterstützen Sie uns!

Mehr als eine halbe Million Menschen fordern schon heute den Baustopp für neue Heime und den Abbau bestehender Heimplätze. Unter ihnen auch viele Prominente, wie Bundespräsident a. D. Dr. Richard von Weizsäcker, Dr. Alfred Biolek, Bruno Ganz, Dieter Hallervorden, Reinhold Messner, Jörg Pilawa, Nina Ruge, Dr. Henning Scherf, Marc Bator und viele weitere. Zahlreiche Bürgerinnen und Bürger haben sich in unsere Unterstützerliste eingetragen. Ebenso setzen sich einige Träger von Heimen für ein selbstbestimmtes Leben inmitten der Gemeinschaft ein. Zu ihnen gehören die Evangelische Stiftung Hephata in Mönchengladbach, die Evangelische Stiftung Alsterdorf in Hamburg oder das Johanneswerk in Bielefeld. Außerdem unterstützen uns große Organisationen: Der Sozialverband Deutschland (SoVD) mit etwa 500.000 Mitgliedern, der Humanistische Verband Deutschland, das Forum selbstbestimmte Assistenz ForseA e.V. mit 85.000 Mitgliedern sowie viele weitere Verbände und Initiativen.

Je mehr wir sind, desto lauter können wir unsere Stimme erheben, desto wirkungsvoller wird unser Kampf für das Recht auf Selbstbestimmung älterer und behinderter Menschen. Deshalb - erheben auch Sie Ihre Stimme und unterstützen Sie uns!

Foto: Michael Mendl

Michael Mendl (Charakterschauspieler und Schirmherr der Bundesinitiative Daheim statt Heim): „Auf zwei Beinen stehen - das sagt der Volksmund über einen Menschen, der selbstbestimmend und mittels seiner Würde verantwortungsvoll mit seinem Leben umgeht. Als Schirmherr von „Daheim statt Heim" möchte ich mitsorgen, dass diese Menschen mit unserer Hilfe, wenn sie dieser bedürfen, ihre Lebensart behalten können solange es geht, auch wenn sie drei oder vier Beine brauchen. So muss der Boden für Pflegebedürftige, auf dem sie stehen wollen, neu geebnet werden.“

Foto: Dieter Hallervorden


Dieter Hallervorden (Schauspieler): „Man kann sich an einen geliebten Menschen nur dann mit einem Lächeln erinnern, wenn man ihn bis zum Schluss liebevoll behandelt hat. Bitte unterstützen Sie diese Bundesinitiative ideell und – wenn möglich – auch finanziell! Danke!“



Foto: Nina Ruge


Nina Ruge (Moderatorin und Autorin): „Leben – das heißt für mich: Lernen, eine Ausbildung machen, sich im Beruf verwirklichen, sich bewähren – und natürlich Familie haben und ein Zuhause. Die Vorstellung, dass Menschen mit Behinderung all das verwehrt sein sollte, weil sie kaserniert sind im Heim ist mir unerträglich. Einige gute Angebote gibt es schon. Wir brauchen mehr davon. Und einen Wandel in den Köpfen all derer, die das Thema NICHT betrifft. Stellen Sie sich vor, Sie würden plötzlich kaserniert. Ihr erster Gedanke: 'Daheim statt Heim!' Bitte fördern auch Sie diese Initiative.“

Werden Sie Unterstützer!

Für die Unterstützung der Bundesinitiative Daheim statt Heim können Sie das nachfolgende Formular bzw. den  rechts stehenden Button „Unterstützen Sie uns“ ausfüllen. Ihr Name wird dann in unserer Unterstützerliste veröffentlicht und Sie erhalten in regelmäßigen Abständen unseren Newsletter – wenn Sie möchten. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Ihre Daten verwenden wir ausschließlich intern und werden nicht an Dritte weitergegeben. Die Unterstützung des Bundesinitiative ist kostenfrei und führt zu keinen Verpflichtungen.


Ich möchte Unterstützer der Bundesinitiative Daheim statt Heim werden

Wie soll Ihr Name auf der Website angezeigt werden?
z.B. Vorname Nachname, Institution oder Ort



Mit gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder


Werden Sie Mitglied der Bundesinitiative Daheim statt Heim e. V.

Wir freuen uns natürlich sehr, wenn Sie bereit sind, uns auch finanziell zu unterstützen. Denn der Kampf für mehr Selbstbestimmung kostet natürlich auch Geld! Mit den Spenden, die der Verein einnimmt, werden u.a. Projekte durchgeführt oder Veranstaltungen organisiert, um die Ziele von Daheim statt Heim zu erreichen. Der Verein verfolgt unmittelbar gemeinnützige Zwecke und ist selbstlos tätig.

Wenn Sie Mitglied der Bundesinitiative Daheim statt Heim e. V. werden möchten, füllen Sie bitte die nachfolgenden Formulare aus und senden diese an unsere Postanschrift, per Mail oder per Fax.

Formular Mitgliedschaft (PDF)

Formular SEPA-Lastschriftmandat (PDF) 

(Das Sepa-Lastschriftmandat ist nahezu das Gleiche, wie die bisherige Einzugsermächtigung. Bitte geben Sie beim Ausfüllen Ihre IBAN und BIC an.)

Mitgliedsbeiträge im Förderverein

Einzelpersonen: mindestens 2,00 Euro monatlich (24 Euro jährlich)

Vereine/Unternehmen gestaffelt nach Jahresumsatz:

    • bis 100.000 Euro mindestens 10 Euro monatlich (120 Euro jährlich)

    • bis 1 Mio.  Euro mindestens 20 Euro monatlich (240 Euro jährlich)

    • ab 1 Mio.  Euro mindestens 40 Euro monatlich (480 Euro jährlich)

  • ab 10 Mio. Euro mindestens 400 Euro monatlich (4.800 Euro jährlich)


Über die Aufnahme in die Bundesinitiative entscheidet der Vorstand.