• Kontakt
  • Leichte Sprache
  • Sitemap
  • Impressum
Bundesinitiative
DAHEIM STATT HEIM e.V.
Text groß Text reset Text klein
 
 

Ohne Bundesteilhabegesetz keine Inklusion

no-img

09.04.2014
Ihre Teilnahme an der großen Demonstration am 05. Mai 2014 unter dem Motto „Ohne Bundesteilhabegesetz keine Inklusion" haben bereits zahlreiche Vereine und Initiativen aus der gesamten Bundesrepublik angekündigt.

„Bundesteilhabegesetz jetzt – nicht irgendwann und irgendwie, sondern bedarfsgerecht, einkommens- und vermögensunabhängig ist unsere zentrale Forderung beim Europäischen Protesttag für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen am 5. Mai 2014. Wir freuen uns, dass auch in diesem Jahr mehrere Organisationen von Menschen mit Behinderungen sehr laut und mit viel Kraft ihre Forderungen deutlich machen werden“,

erklären die Vorsitzende der Bundesinitiative „Daheim statt Heim“, Silvia Schmidt, der Vorsitzende vom Berliner Behindertenverband, Dominik Peter und vom SoVD-Landesverband Berlin-Brandenburg, Michael Wiedeburg, die wieder gemeinsam zu dieser Protestveranstaltung aufriefen.

Treffpunkt und Start mit einer kurzen Auftaktkundgebung ist um 11 Uhr vor dem Bundeskanzlerplatz. Von dort zieht der Demonstrationszug – vorbei am Reichstagsgebäude - zum Brandenburger Tor.


Auf der Abschlussveranstaltung auf dem Pariser Platz (Brandenburger Tor) wird es von 12.00 bis 12.30 Uhr eine Kundgebung, u.a. mit einer Diskussionsrunde mit den behindertenpolitischen Sprechern im Bundestag geben. Von 12.30 bis 16.00 Uhr lädt die Aktion Mensch zu einem bunten Bühnenprogramm, dem Café der Inklusion, Informationsständen und weiteren Attraktionen anlässlich ihres 50. Geburtstages ein.


Kontakt: Bundesinitiative „Daheim statt Heim“, 030-200 66 972, info@bi-daheim.de

Presse